Barrierefreie Veranstaltungsplanung

Frau im Rollstuhl unterhält sich bei einer Veranstaltung auf einem Weg, (c) Andi Weiland

Damit Veranstaltungen von allen Menschen selbständig besucht werden können, muss bereits bei der Planung und Vorbereitung auf Barrierefreiheit geachtet werden. Es gibt dazu zahlreiche Checklisten und Handreichungen. Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl:

Handreichungen und Internetseiten

Kirche ohne Barrieren

In der Gesellschaft treffen Menschen mit Behinderung immer noch oft auf Barrieren. Die Mitarbeitenden des Projekts „Die Inklusionäre – Kirche mit allen gestalten“ bieten deshalb seit 2016 einen Barriere-Check an. Menschen mit verschiedensten Einschränkungen erhalten so Zugang bzw. können leichter teilhaben. Ehren- und Hauptamtlichen bekommen ein besseres Bewusstsein für das Thema „Inklusion“. Die Erkenntnisse aus dem Projekt wurden hier zusammengetragen. Dieses Arbeitsbuch weist auf die wichtigsten Aspekte einer barrierefreien Kirchengemeinde oder kirchlichen Einrichtung hin.

Hrsg.: Offene Behindertenarbeit – evangelisch in der Region München (OBA)

Netzwerk Kirche Inklusiv

Das Netzwerk Kirche inklusiv der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland stellt einige wichtige Informationen bereit: eine Checkliste inklusiver Veranstaltungen, eine Übersicht zur Planung inklusiver Veranstaltungen, einen Barriere-Checker und eine Handreichung zur Planung barrierefreier Veranstaltungen.

Symbole zur Kennzeichnung von Barrierefreiheit

Der Arbeitsbereich JuB hat für eine schnelle Erkennbarkeit von barrierefreien Angeboten Symbole entwickelt. Diese könnt ihr hier downloaden, um sie auch für eure Angebote zu nutzen.

Zu jedem Symbol gibt es einen Fragenkatalog und eine Erklärung, wann welches Symbol verwendet werden sollte. Der Fragenkatalog ist als Hilfestellung gedacht, wann welches Symbol verwendet werden sollte. Der Fragenkatalog ist ein Auszug aus den Checklisten des Online-Handbuchs „Inklusion als Menschenrecht“ vom Deutschen Institut für Menschenrechte (www.inklusion-als –menschenrecht.de). Dort findet ihr noch sehr viel mehr Fragen. Wir haben daraus die Fragen ausgewählt und ergänzt, welche wir für Veranstaltungen der Evangelischen Jugend als relevant erachten.